Fear le Funk – Slum Village & Shawn The Savage Kid

Years and seasons changes but we don’t. Ein neues Jahr steht in den Startlöchern und Fear le Funk macht dort weiter, wo 2015 Schluss war: Mit Motorcity Rapmusic. Wir begrüßen am Freitag, 19. Februar 2016 ab 23:55 Uhr – erneut als Mitternachtsmatinee – niemand geringeren als die Detroit Supercrew Slum Village (Ne’Astra Music) im Porgy & Bess. S.V. alias T3 & Young RJ im Zuge ihrer Europa-Tournee anlässlich des 20. Band-Jubiläums, mit neuem Album („Yes“) im Gepäck und dass beinahe exakt 10 Jahre nach dem viel betrauerten Ableben von Gründungsmitglied J Dilla. Zu Erwarten gibt es eine großartig zusammengestellte, mitreißende Show aus klassischen S.V. Bangern und frischen Joints des aktuellen Albums. Außerdem am Start: Das Regensburger Multitalent Shawn The Savage Kid (Showdown Records), der mit seinem neuen Album „LowLife Schickimicki” auf Tour auch einen Stopp in seiner Wahlheimat Wien einlegt. Die anschließende Aftershow gestalten die Fear le Funk Residents Ottomatic & Stanley Stiffla. What more can we say? Give it up for S.V., raise it up for Dilla and dope Hip Hop music! Terminnotiz: Freitag, 19.02.2016, 23:55 Uhr (als Mitternachtsmatinee)Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien.

Fear le Funk presents live:

Slum Village (Ne’Astra Music, Detroit)
Home | Facebook | Twitter | Soundcloud

Shawn The Savage Kid (Showdown Records, Regensburg | Wien)
Home | Facebook | Twitter | Soundcloud

Aftershow Session:

Ottomatic (Fear le Funk)
Soundcloud | Facebook

Stanley Stiffla (Fear le Funk)
Soundcloud | Facebook

Freitag, 19. Februar 2016
Doors: 23:55 Uhr (Mitternachtsmatinee)

Porgy & Bess
Riemergasse 11
1010 Wien

Home | Facebook

◄ Supported by The Message
Home | Facebook

◄ Tour presentations by Clockwork Music, Juice, Splash! Mag, hhv.de & SSC Group

Social Media: Facebook Event

Slum Village (Ne’Astra Music)

Hat man sich schon einmal etwas näher mit Hip Hop Musik aus der Motorcity Detroit beschäftigt, stehen die Chancen mehr als gut über eine der einflussreichsten Hip Hop-Formationen der letzten 20 Jahre namens Slum Village gestolpert zu sein. Die geschichts-trächtige Gründungsformation rund um Baatin, T3 und J Dilla, allesamt aufgewachsen im Stadtteil “Conant Gardens” von Detroit gibt es durch tragische Ablebensfälle leider nicht mehr. Dennoch verbindet der Name Slum Village bereits seit 1996 und mittlerweile neun entstandenen LP-Produktionen in unterschiedlichen Besetzungen, einen einzigartigen und wertgeschätzten musikalischen Flavour, der Zeichen gesetzt hat und weiterhin seines gleichen sucht. Die Detroit Supercrew rund um Gründungsmitglied T3 und Young RJ (welcher sich für die aktuellen S.V.-Produktionen verantwortlich zeigt), der zwischenzeitlich auch formidable Künstler wie Elzhi (bis 2010) oder das erweiterte Band-Mitglied Illa J angehörten, setzte mit ihrem aktuellen und 9. Studioalbum namens „Yes“, erschienen im Juli 2015 (über das haus-eigene Ne’Astra Music Group Label) ein erneutes Ausrufezeichen. Garniert ist „Yes“ mit bisher unveröffentlichten Produktionen von J Dilla und Features von unter anderem De La Soul, Bilal und Phife Dawg (A Tribe Called Quest). Zu Erwarten gibt es eine großartig zusammengestellte, mitreißende Show aus klassischen S.V. Bangern und frischen Joints des aktuellen Albums. Wir freuen uns auf Slum Village im Zuge ihrer Europa Tournee, anlässlich des 20-jährigen Bestands-Jubiläums. Another big one for and with the D. is coming up… “The Look Of Love” – erneut als Mitternachts-Matinee – live on stage at Porgy & Bess!

Shawn The Savage Kid (Showdown Records)

Nach anfänglichen musikalischen Intermezzos mit seiner Regensburger Ratisbona Calling Gäng und den zwei bisherigen EPs “Kennen wir uns?” und “Egoprobleme“, sowie den Free Download Mixtapes “Aus Prinzip” und “Melange“, begrüßt Fear le Funk Multitalent und Wahl-Wiener Shawn The Savage Kid im Zuge seiner Debüt-Albumtournee zu “LowLife Schickimicki” (erschienen im Oktober 2015 via Showdown Records) live im Porgy & Bess. Mit diesem Debütalbum, auf dem fast alle Beats von ihm selbst stammen, legt Shawn auch in Sachen verbaler Energie und Vielseitigkeit noch einen musikalischen Zahn zu, wie bereits die erste Auskopplung namens “Goldjunge” erahnen lässt. Seine Beats sind eine Kombination aus Future Beats und Boom Bap und geprägt von einer internationalen und Genre-offenen Vorurteilsfreiheit einer aufstrebenden Musikergeneration. Shawn ist ein MC, der gerne Geschichten erzählt und die Welt durch seine eigenen kritischen Augen betrachtet. Er bevorzugt dabei lieber das lautmalerische Bild und die sprachliche Doppelbödigkeit als den einfachen Aussagesatz. Dennoch findet er immer einen einfachen Zugang zu komplexen Themen. Selbst davon zu überzeugen, gilt es sich im Porgy & Bess, Aftershow-Überraschungseinlagen nicht ausgeschlossen.